Die Grand Tour

Posted by - September 10, 2010 - in Styles

grand-tour3.jpg

Das Originalkonzept der Grand Tour stammt aus dem späten 16. Jahrhundert, als es für junge Aristokraten in Mode kam, europäische Kulturhauptstädte wie Paris, Venedig, Florenz und Rom zu besuchen, um ihrer Ausbildung den letzten Schliff zu geben.

Als dann mit der Eisenbahn und Dampfschiffen das Reisen vereinfacht wurde, erweiterte sich diese Praxis und wurde zum Standardprogramm für englische, deutsche, französische und amerikanische junge Männer aus gutem Hause.

Das Ziel der New Grand Tour ist es, dieses Konzept wiederzubeleben und neu zu erfinden und über das der Reise für eine privilegierte Elite hinaus zu definieren. Die New Grand Tour will ein Mechanismus für eine Gruppe talentierter Künstler sein, mit fremden Kulturen zu interagieren anstatt sie nur zu beobachten.

Im Oktober 2007 starteten Young Kim, Deanne Cheuk, José Parlá, Rey Parlá und Davi Russo ihre 13-tägige Tour durch den Fernen Osten. Von Shanghai aus ging es in die entfernte Provinz Yunnan, auf der Suche nach der mythischen Stadt Shangri-La.

Geleitet von James Hilton’s Buch “Lost Horizon” ging die Reise weiter über Tibet nach Beijing. Im Laufe dieser Reise schuf jeder der Künstler, inspiriert von den Eindrücken, neue Arbeiten mit dem eigenen Medium. Das Coffee Table Buch ist nun bei Oh Wow erhältlich und wirklich beeindruckend – ein paar Beispiele sind unten dargestellt!

[nggallery id=141]

No comments

Leave a reply